Heilpraktiker/innen für Psychotherapie
Mitglied werden

Der PSHP-Verband nimmt nur Personen auf, die nach der amtsärztlichen Überprüfung als Heilpraktiker/in für Psychotherapie zugelassen sind.

Die Mitglieder zahlen keinen Beitrag an den Verband. Verbandsleistungen erfolgen i. d. R. also ehrenamtlich und nicht als Gegenwert von Mitgliedsbeiträgen o. Ä. Statt eines Mitgliedsbeitrages zahlen Mitglieder einen Zustiftungsbeitrag von jährlich 100 Euro an einen Unterfonds der Stiftung Deutsche Welthungerhilfe (also nicht an den PSHP-Verband!) und fördern auf diese Weise die Afrika- und Asienhilfe der Deutschen Welthungerhilfe. Wenn Sie gleichzeitig Mitglied im DFC-Verband sind, reduziert sich Ihr Mitgliedsbeitrag im PSHP-Verband auf 50 Euro Zustiftung zur Welthungerhilfe pro Jahr (da Sie bereits 100 Euro für die Mitgliedschaft im DFC-Verband zahlen). Gleichzeitig erhalten Sie auf Dr.Migge-Seminare Reduktionen (die i. d. R. Ihre Zustiftungs-Investition auch wieder fianziell ausgleichen können). Der PSHP-Verband ist somit nicht nur ein Fachverband, sondern setzt sich auch für wichtige Präventions- und Aufbauprogramme in Asien und Afrika ein! Die Basisleistungen des Vereins (Office, Website, Logo ...) sind für die Mitglieder also völlig kostenlos. Das Geld dafür wird auch nicht von den Stifterbeträgen (Spenden) abgezogen! Diese gehen von den Mitgliedern direkt und zu 100% an die Stiftung Deutsche Welthungerhilfe!

Auf dem folgenden Dokument können Sie mehr erfahren und sich für die Mitgliedschaft im Verband entscheiden:

Mitglied im PSHP-Verband werden: Aufnahmeantrag. Sowie: Ethik, Satzung und Berufsordnung des PSHP-Verbandes (PDF)

Mail: office /et/ pshp-verband.de

 

 

PSHP-VerbandBerufsordnung Ethik Heilpraktiker PsychotherapieTherapeutensucheMitglied werdenImpressumPrüfung vor dem GesundheitsamtMehrwertRechtsanwalt Arne Gröndahl HamburgPraktische Ausbildung Psychotherapie